“It always makes me proud to love the world somehow- hate’s so easy compared.” Jack Kerouac


Michaela Vieser 2008

©Bild: Caroline Otteni

Michaela Vieser studierte Japanologie und Asiatische Kunstgeschichte an der SOAS (School of Oriental and African Studies) in London. Noch während ihres Studiums lebte sie für ein Jahr in einem japanischen Kloster und lernte dort Teezeremonie, Schwertkampf, Kalligrafie und Ikebana. Nach Abschluss ihres Studium erhielt sie ein Forschungsstipendium des japanischen Kultusministeriums, um an der Tohoku Universität in Sendai, Japan, die Kunst der japanischen Bergasketen zu recherchieren. Sie arbeitete frei an mehreren Dokumentarfilmen, "Tokyo Love Stories", den sie 2000 gemeinsam mit Tim Hinman und Miriam Nielsen drehte, gewann beim Dokumentarfilmfest von Pärnü den Sonderpreis.Von 2000 bis 2002 war sie beim japanischen Medienunternehmen PCCW Japan angestellt und entwickelte dort Medienformate für junge, kreative Japaner. Ihr interaktiver Reiseführer "Super Cityguide" wurde von NTT als eines der besten japanisches Youth Portale ausgezeichnet. 2002 reiste sie zusammen mit Reto Wettach für sechs Monate in einem VW Bus durch Deutschland, um übersehene Orte zu finden. Das daraus entstandene zweisprachige Buch "Übersehene Sehenswürdigkeiten. Deutsche Orte. Overlooked Sights. German Places." wurde unter anderem in die Liste der 100 besten deutschen Designprodukte aufgenommen. Von 2004 - 2006 arbeitete Michaela Vieser als Beraterin bei Scholz&Friends Agenda in Berlin u.a. an der Kampagne "Deutschland - Land der Ideen".

2007 erschien ihr Buch "Heimatkunde für Fortgeschrittene" bei Knaur, das sich wieder mit ihrer merkwürdigen deutschen Heimat befasst. 2009 widmete sie sich den Begegnungen mit den Menschen aus dem japanischen Kloster und schrieb das Buch "Tee mit Buddha", Pendo. Das Buch schaffte es auf die Spiegel Bestsellerliste.

Michaela Viesers Texte und Kolumnen erschienen in der Financial Times Deutschland, Vanity Fair Deutschland, NZZ, Geo, Tagesspiegel, Welt am Sonntag.

Michaela Vieser lebt und arbeitet in Berlin.

Im Sommersemester 2010 war sie Dozentin für japanische Ästhetik an der FH Potsdam.

Sie ist Sachbuchkritikerin für den Themenbereich Asien beim Deutschlandradio.

Hier eine Liste von Interviews mit Michaela Vieser:

Deutschlandradio Kultur, Profil:

Eine Frau, die nie Heimweh hat, 26.1.2011

zum Lesen bitte hier klicken

zum Hören bitte hier klicken

Bayern 2: Eins zu Eins: der Talk, 24.1.2011

Von einem kleinen Dorf aus in die weite Welt

zum Lesen bitte hier klicken

zum Hören bitte hier klicken

Deutsche Welle, Literatur, 8.1.2011

Eintauchen ins Fremde

zum Lesen bitte hier klicken

Werk

Für Immer und Jetzt

alle Werke »

Blog

Unter den vier Besten!

mehr »